Positionen

x

Kinderbetreuung: Mehr Personal für Leipzigs Kitas

 

Der zügige Ausbau von Betreuungsangeboten für Krippen- und Kindergartenkinder ist Familien die Grundlage für eine gelingende Vereinbarkeit von  Familie und Beruf.  Die nach wie vor große Lücke zwischen dem Bedarf an Betreuungsplätzen und vorhandenen Kapazitäten muss aus Sicht der Frauen Union Leipzig schnellstmöglich geschlossen werden. Dafür braucht es endlich eine funktionierende Zusammenarbeit aller Ämter in der Stadt

 

Qualität der Betreuung muss dabei an oberster Stelle stehen. Das bedeutet Riesen-Kitas mit mehr als 200 Kindern zur Ausnahme und nicht zum Standard zu machen. Private Investoren, Freie Träger und Elterninitiativen müssen in der Stadt gezielt einbezogen und unterstützt werden.

 

Qualität in Kitas bedeutet in erster Linie mehr Personal und Ressourcen für eine verantwortungsvolle Kitaleitung. Der gesetzliche Personalschlüssel von 1:5 in der Krippe und 1:12 im Kindergarten ist in der Praxis unwirksam. Im Regelfall wird in Sachsen eine Gruppe von 15-18 Kindern von einer Fachkraft betreut. Hohe Ausfallzeiten und die chronische Überlastung der Mitarbeiter zeugen von einem großen Schiefstand, der auf Kosten unserer Kinder geht.

Wollen wir Kinder nicht nur betreuen, sondern bilden und fördern, brauchen wir mehr Betreuungspersonen in unseren Kitas! Die Frauen Union Leipzig befürwortet daher die Entwicklung von bundesweit einheitliche und überprüfbare Standards für Personal, Ausbildung und Verpflegung in Kitas!